Brot & Brötchen

Pesto-Baguette | auf Basis von Moritz

Moritz, dass Blitz-Baguette hatte ich euch kürzlich bereits vorgestellt. Wie vielfältig sich das Baguette doch präsentiert, zeige ich euch in diesem in diesem Beitrag. Eins kann ich euch jetzt schon versprechen: Die Oliven-Kräuter Variante war schon gut – aber die Due-Pesto-Variante ist der absolute Knaller. Und dann dazu die Kräuterbutter.

Zutaten

Grundrezept

Dazu kommen noch

  • 3-4 TL Bärlauch-Pesto
  • 3-4 TL Pesto Rosso (getrocknete Tomaten)

Beide Pestos sind aktuell fertig gekauft, aber bald wird es hierzu auch die perfekte selbstgemachte Version geben, versprochen. Hierzu sitzen aktuell Hendrik von KrautundKorn.de und ich zusammen und tüfteln das perfekte Rezept für euch aus!

Zubereitung

Zunächst heizen wir den Backofen auf 180 Grad U/O vor, legen das Backpapier aufs Blech und dann…

  1. Alle Zutaten aus dem Grundrezept zu einer Masse vermengen.
    Wenn es zu trocken ist – GAR KEIN PROBLEM – es kommt ja noch das Pesto dazu!
  2. Teig in zwei Teile teilen.
  3. Teig-Teil 1: mit Bärlauch-Pesto vermengen, bis man einen glatten Teig hat.
  4. Teig-Teil 2: mit Rosso-Pesto vermengen, bis man einen glatten Teig hat.

    Für Schritt 3 + 4 gilt: Ist der Teig zu trocken: mehr Pesto, ist er zu nass, bisschen Mehl dazu.

  5. Sind beide Teigstücke fertig – diese wieder Teilen und zu Baguettes rollen. Jetzt solltet Ihr 4 Baguettes vor euch liegen haben, 2 in Grün und 2 in Rot.
  6. Nehmt euch jetzt ein Baguette pro Farbe und dreht sie zusammen. Enden gut verdrücken und ab aufs Backblech. Das ganze wiederholt ihr selbstverständlich nochmal.
  7. Beide Baguettes mit Wasser besprühen und wenn man lust hat, mit dem Messer einritzen.
  8. Jetzt stellt Ihr einen Timer auf 30 Minuten und schieb die Baguettes.

Die Baguettes sind gold-braun gebacken? Perfekt ab aus dem Ofen und ein bisschen auskühlen lassen.

Heißer Tipp: Macht euch wirklich die Bärlauch-Butter dazu! Wirklich!

Guten Appetit.