alltagsfood

Kartoffelpüree, aus frischen Kartoffeln

Oh, kennt Ihr aus eurer Kindheit den tollen, leckeren und vor allem selbstgemachten Kartoffelpüree von der Oma? So cremig, mit den kleinen Klümpchen? Und eigentlich war immer ein Klecks „Butter“ zuviel, aber es war vollkommen egal?! Ich erinnere mich gerne an die Zeit, als ich Kartoffelpüree mit Bratwürstchen oder Fischstäbchen bekommen habe. Er war einfach PERFEKT. Außerdem war dieser Fertig-Kartoffelpüree bei uns in der Familie verpönt,- darum hab ich selber erst mit knapp 26 Jahren erstmalig solch einen Püree probiert. Ich kann euch jedoch versprechen, dieser Kartoffelpüree ist leicht zu machen und super lecker!

Zutaten

  • 8 mehligkochende Kartoffeln
  • 150 ml Milch
  • 70 g Butter oder Margarine
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1/2 TL Muskat

Die Zubereitung

Stelle Wasser in einem großen Topf auf und füge einen TL Salz hinzu. Bringe das Wasser zu kochen. In der Zwischenzeit schälst du die Kartoffeln und viertelst sie (somit werden sie schneller gar). Ab in den Topf und ca. 20 Minuten kochen. Sobald die Kartoffel gar sind, Wasser abkippen. Jetzt die Kartoffeln zerstampfen (nicht mit dem Rührstab mixen, dann wird es sämig). Jetzt die Milch erhitzen (lauwarm reicht, z.B. in der Mikrowelle für 60 Sekunden) und ab zu den Kartoffel. Bitte nicht vollständig rein, nach und nach – damit man sieht wie die Konsistenz sich entwickelt. Sobald Ihr eine cremige (fast noch ein bisschen zu fest), nicht zu flüssige, Konsistenz erreicht habt, fügt Ihr 1/4 der Butter hinzu. Auch wieder unterstampfen. Jetzt noch Salz, Pfeffer und Muskat reinrühren und schon habt ihr den Kartoffelpüree fertig. Abschließend das Püree in eine Schale umfüllen und mit der restlichen Butter dekorieren. Wer es mag, kann auch noch z.B. Petersilie garnieren. Ich hoffe, es wird euch schmecken.